Tagesablauf

Wir begrüßen die Kinder morgens um 8.00 Uhr im gemeinsamen Morgenkreis, singen gemeinsam Lieder die sich jeweils am jahreszeitlichen Geschehen orientieren und läuten den Tag ein.

DSC_0323

Das sich anschließende Freispiel verläuft je nach Entwicklungsstand und individuellen Bedürfnissen immer wieder neu: es werden Häuser und Burgen aus Tischen und Stühlen gebaut, die Puppenkinder geweckt und gefüttert, die Steckenpferde wollen geritten werden, das gemeinsame Frühstück wird vorbereitet.

Königskinder aus fernen Ländern besuchen uns, es wird gestrickt, genäht, gehäkelt, gemalt.

Aufräumen tun wir gegen 9.30 Uhr alle gemeinsam, jeder nach seinen Kräften; so brauchen wir tüchtige Möbelträger, Schatzsucher, Tischdecker, Tücherfalter, usw.
In der Garderobe treffen wir uns dann zu einem kleinen Spiel, z.B. “Ringlein, Ringlein, du musst wandern” und wenn alle fleißigen Aufräumer zu uns gekommen sind, ziehen wir singend in einer langen Schlange zum Reigen.

Zum gemeinsamen Frühstück setzen wir uns dann an den großen Tisch, sprechen ein Sprüchlein und reichen uns die Hände, bevor es losgeht. Wenn wir alle satt geworden sind, geht es zum zweiten Freispiel hinaus in unseren großen Garten.

Hier warten schon Sandkiste, Schaufeln, Spielhäuschen, Kletterbäume und Wippe auf die Kinder. Auch begegnen sich hier die beiden Gruppen des Kindergartens.
Es wird Seil gesprungen, Stelzen gelaufen aber auch Höhlen gebaut und mit großen Schiffen übers Meer gesegelt.

Zum Abschlusskreis kommen alle Kinder noch einmal im Gruppenraum zusammen und hören bei Kerzenschein ein Märchen oder eine kleine Geschichte.